Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Gesundheit

Glücklich und erfolgreich sein: Es liegt in unserer Natur, nach diesem Zustand zu streben. Um ihn zu erreichen, müssen wir Verantwortung übernehmen und verstehen, dass wir selbst die Fäden in der Hand halten. Wir sollten Lösungen statt Probleme suchen, uns am Positiven orientieren, statt über Negatives zu klagen, anderen Liebe schenken, ohne eine Gegenleistung zu verlangen, anstatt ständig zu fordern. Und wir müssen eine Passion für uns entdecken, die wir mit einer solchen Begeisterung angehen, dass sie zur Lebensaufgabe wird.
Der Begriff Neurotransmitter beschreibt die Funktion bereits sehr gut: sie sind für die interneuronale Transmission = die Weitergabe zwischen den Nervenzellen, verantwortlich. Es handelt sich somit um chemische Botenstoffe, die Signale zwischen Neuronen, Nervenzellen und anderen Zellen im Körper transportieren und steuern. Sie sind somit die Botenstoffe unseres Nervensystems und beeinflussen eine Vielzahl von physischen und psychologischen Prozessen, wie zum Beispiel die Herzfrequenz, Schlaf, das Hungergefühl, die Stimmungslage oder auch Angst.
Ich glaub’ da geht noch mehr! Klingt verrückt, aber die meisten unter uns nutzen nicht die gesamte Gehirnleistung- und gesamten mentalen Kapazitäten, die sie eigentlich zur Verfügung hätten. Aber wie kommen wir an die gesamte Kapazität ran?
Relativ einfach sogar: Unser Gehirn ist ein Muskel, den wir genau wie alle unsere anderen Muskeln trainieren können. Jeder von uns kann also seine eigene Gehirnleistung steigern. Hierfür reichen sogar teilweise wirklich schon Kleinigkeiten aus, die Ihr entspannt in Eure Alltagsroutine integrieren könnt.
Waldspaziergänge – als Kind standen sie an der Tagesordnung oder zumindest zählten sie fest zum Wochenend-Programm mit der Familie. Je älter man wird, je mehr man arbeitet, desto weniger häufig nimmt man sich die Zeit einen ausgiebigen Waldspaziergang einzubauen. Schon gar nicht in Zeiten, in denen ein Großteil der Bevölkerung in Großstädten lebt.
Das sogenannte Waldbaden – aus Japan stammend und als shinrin yoku bezeichnet – meint ein Aufsaugen der wäldischen Atmosphäre, welches positive Auswirkungen sowohl auf die mentale als auch auf die körperliche Gesundheit hat.
Die Traditionelle Chinesische Medizin wird seit mehr als 3000 Jahren praktiziert und weiterentwickelt. Sie basiert auf der Philosophie des Daoismus sowie Konfuzianismus und entstand aus Beobachtungen der Zusammenhänge der Interaktion zwischen Natur und Mensch. Sie ist eine der ältesten Alternativen zur klassischen Schulmedizin und wird bis heute weit verbreitet eingesetzt.
Wir können von Glück sprechen, dass immer mehr Menschen zur Behandlung von Beschwerden und zur Gesundheitsvorsorge alternative medizinische Wege aufsuchen und sich von der Schulmedizin und chemische hergestellten Medikamenten abwenden. Alternativmedizin, Heilpraxis, effektive chinesische Heilkräuter und einen ganzheitlichen, jeweils individuellen Fokus auf den einzelnen Patienten; das alles vereint Nadine Kaiser in ihrer Arbeit als Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).
Das Ergebnis einer Studie der Universität Harvard, bei welcher die Probanden einem achtwöchigen Meditationsprogram unterzogen wurden, überraschte selbst die erfahrensten Neurowissenschaftler. Die Studie wurde von einem Team aus Harvard im Massachusetts General Hospital (MGH) durchgeführt. Mit Hilfe der Kernspintomographie wurde dabei zum ersten Mal dokumentiert, was während einer Meditation in unserem Gehirn passiert und welche Veränderungen dadurch langfristig hervorgerufen werden.
„Leben ist jetzt. Es gab weder eine Zeit, wo dein Leben nicht Jetzt war, noch wird es jemals so sein.“ (Eckhart Tolle)

Entspannt und ausgeglichen im Hier und Jetzt leben, den Moment wahrnehmen und nicht ständig an „wenn“, „dann“ und „wie geht es danach weiter“ denken – wer von uns schafft das heute eigentlich noch wirklich?
Das Wunder Herz: es schlägt im Durchschnitt 60 mal die Minute, 4000 mal die Stunde und 95 000 mal am Tag. Es ist unser Motor des Lebens, pumpt mit nur einem Herzschlag rund 70 Milliliter Blut in unsere Adern und befördert in einer Stunde um die 300 Liter Blut durch unseren Körper. Ohne den Herzmuskel könnten all unsere Organe, Zellen oder das Gewebe nicht versorgt werden.
Warum radikale, einseitige Ernährungsformen und Mangelernährung sowohl physisch als auch psychisch krank machen und meist zu einer Gewichtszunahme anstatt einer Gewichtsabnahme führen.

5 Fakten über Hormone

Hormone sind viel mehr als nur Botenstoffe. Sie steuern unsere Körperfunktionen, formen unsere Persönlichkeit und wirken sich stark auf unseren psychischen und physischen Gesamtzustand aus. Ein unausgeglichener Hormonspiegel kann schwerwiegende Folgen haben - sowohl für den Körper als auch für den Gefühlszustand.
Gefühle und Gedanken sind unmittelbar mit den Körper verbunden und beeinflussen das Wohlbefinden und die körperliche Verfassung enorm. Warum lachen glücklich macht, wie Glückshormone unseren Körper beeinflussen und warum der richtige Umgang mit negativen Gedanken und Stress so wichtig für unsere Gesundheit ist.
In diesem Artikel zeigen wir 5 Wege auf, wie man seine Gehirnleistung steigern kann. Nummer 4 hat uns am besten gefallen!
Liegst du oft nachts im Bett, starrst an die Decke und wälzt dich von rechts nach links? Oder wachst du viel zu früh und unter Panik auf? Falls die Antwort ja ist, dann bist du in guter Gesellschaft. Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen und haben „vergessen“, wie man richtig schläft.
Premium Nahrungsergänzungsmittel - Wir legen besonderen Wert darauf nur die beste Qualität an Nahrungsergänzungsmitteln anzubieten.
Muttermilch enthält genau die richtigen Nährstoffe im richtigen Verhältnis für ihr Baby. Warum ist sie unersetzbar für die Entwicklung?
Ein undichter Darm kann körperweite Entzündungen hervorrufen und zu Systemerkrankungen führen. Diese 3 Lebensmittel helfen beim Leaky Gut Syndrom.
Das Ergebnis einer Studie über Meditation der Universität Havard überraschte selbst die erfahrensten Neurowissenschaftler.
Schon nach kürzester Zeit kann eine Ernährungsumstellung das Darmkrebsrisiko senken. Welche Ernährungsweise dafür geeignet ist, erfahrt ihr hier!
Das bewusste Abschalten, ist wie ausreichend Bewegung, ebenso gesund wie eine ausgewogene Ernährung und unsere sechs bis acht Stunden Schlaf.
Etwa 25% aller Deutschen leiden unter Schlafstörungen. Schon 20 Minuten Mediation pro Tag können den Schlaf deutlich verbessern.
Der Darm und das Gehirn stehen in ständiger Kommunikation. Kann es tatsächlich sein, dass euer Darm euere Emotionen steuert? Erfahrt es in diesem Artikel!

Ist Glutamat ein Gift?

Glutamat wird in vielen Speisen als Geschmacksverstärker zugesetzt. Nur wenige wissen, wie schädlich es für die Gesundheit und das Gehirn ist!
In einer aktuellen Studie wurden die Auswirkungen von Meditation und Sport auf Depressionen untersucht. Hier ist das erstaunliche Ergebnis.
Was ist Glyphosat, wer ist Monsanto, und wie gefährlich ist das ganze für meine Gesundheit? In diesem Artikel gehen wir der Sache auf den Grund.