Frühjahrs-Detox: Auf diese 5 Dinge sollte man achten

Entgiften, Entschlacken und optimalerweise noch ein paar überschüssige Pfunde verlieren. Die meisten Menschen starten mit guten Vorsätzen in das neue Jahr und einige wollen ihrem Körper nach den Feiertagen eine Auszeit von Alkohol, Zucker und ungesunden Speisen gönnen. Nicht nur Workaholics sagen einem stressigen Lebensstil den Kampf an, sondern immer mehr Menschen erkennen den Zusammenhang zwischen Körper, Gesundheit und Psyche. Sie wollen sich mehr Zeit für sich selbst nehmen und zu neuer Leistungsfähigkeit finden. DETOX, was eigentlich die Aktivierung der natürlichen Selbstreinigungskräfte des Körpers bedeutet, eignet sich für einen Neubeginn zum Jahresanfang, da es neben gesundheitlichem Wohlbefinden auch darum geht, ein inneres Gleichgewicht zu erreichen und der Antriebslosigkeit entgegen zu wirken.

Detox-Varianten gibt es viele: ob das sogenannte „Juicing“ (Saftkur) oder eine komplett vegane- und glutenfreie Ernährungsweise. Worin auch immer sich die Kuren unterscheiden, grundsätzlich gilt es während einer Detox-Kur gewisse Dinge zu beachten. Wir haben für Euch die wichtigsten zusammengestellt.

1. Ausreichend Flüssigkeit trinken:

Besonders Wasser und ungesüßte Kräutertees eignen sich während der Entschlackungskur. Hier gilt: je mehr desto besser, da viel Flüssigkeit die Zellen kräftig durchspült, gespeicherte Gifte hinaus schwemmt und auch das Hungergefühl nebenbei dämpft. In der gesamten Detox-Zeit sollten die Tees ungesüßt genossen werden (höchstens mit einem Teelöffel Honig) und nur hin und wieder Obstsäfte integriert werden – greift lieber zu Gemüsesäften.

2. Die richtige Ernährung ist ausschlaggebend:

Obst und Gemüse bilden die wichtigsten Bestandteile der Detox-Ernährung. Am besten zu regionalen und saisonalen Produkten greifen und stark fruktosehaltiges Obst wie Bananen, Datteln, Weintrauben und Rosinen meiden. Sämtliche Gemüsesorten können uneingeschränkt genossen werden. Ein vielfältiger Speisplan, neue Rezeptideen und bunte Abwechslung auf dem Teller motiviert weiter zu machen. Zusätzlich können Nüsse, Samen und gesunde Ölen wie zum Beispiel natives Olivenöl, Linsen, Bohnen und Vollkornreis oder Vollkorngetreide (Hirse, Haferflocken, Quinoa...) gegessen werden. Hier sollten jedoch glutenfreie Alternativen stets bevorzugt werden. Die besten Eiweiß-Quellen sind Geflügelfleisch und Fisch, bitte frisch und aus nachhaltiger Aufzucht. Finger weg von Alkohol, Zucker und zu viel Kaffee. Auch sollte zu viel Salz vermieden werden, da Salz Flüssigkeit im Körper speichern und somit dem Ausspülen der Giftstoffe entgegenwirken würde.

3. Raw-Food:

Gemüse, Gemüse, Gemüse am besten aus ökologischem Anbau und in der Rohkost-Variante. Frisches Gemüse unterstützt mit den enthaltenen Vitaminen, Mineralstoffe und Ballaststoffen den natürlichen Entgiftungsprozess. Ideal zum Detoxing sind vegane Rohkostsalate ohne gehaltvolle Sattmacher wie Käse, Eier, Fleisch oder fettige Saucen.

4. Entspannung und Ruhephasen:

Ganz nach dem Motto „Take Care of Yourself“ sollten Entspannungsphasen unbedingt in die Detox-Kur integriert werden und der eigene Körper in den Mittelpunkt gestellt werden. Wenn Ihr Eurem Körper wirklich etwas Gutes tun wollt, dann heißt das auch den gesamten Körper und seine Bedürfnisse zu achten und sich auf ihn einzustellen. Nehmt Euch Zeit für Entspannung und innere Ruhe und versucht bewusst auf Euch zu achten.

5. Viel Schlaf und Wellnesseinheiten:

Detoxing ist harte Arbeit für den Körper. Um optimal alle Giftstoffe ausspülen zu können, benötigt der Körper viel Energie und sollte aufgrund dessen mit ausreichend Schlaf versorgt werden. Ein Gang in die Sauna oder ein heißes Bad unterstützen den Körper zusätzlich beim Entgiften, da Giftstoffe durch das Schwitzen besser ausgeschieden und die Poren geöffnet werden. Unser Tipp: Meersalz ins Badewasser geben. Dieses zieht ebenfalls die toxischen Stoffe aus dem Körper.

Detox-Kuren sollten mindestens drei Tage lang sein, können aber auch bis hin zu drei oder vier Wochen durchgeführt werden – je nach gewünschtem Ergebnis. Aber auch hier gilt: achtet auf Euren Körper und seine Bedürfnisse – Erfolg bedeutet hier auch, zu innerer Balance zu finden!

 

Quellen:

https://eatsmarter.de/abnehmen/diaeten/detoxing

http://www.teaandtwigs.de/detox/

https://biotrendies.com/de/

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Unsere neuesten Instagram-Beiträge